< zurück

Schmerzen

Schmerz durch Sportverletzung, Überlastung, Krankheit

Ein körperlicher Schmerz plagt Sie akut oder schon länger und Sie bemerken, dass Sie ihn verdrängen oder überspielen. Vielleicht fühlen Sie sich auch machtlos dem Schmerz gegenüber. Dieser kann in einem Gelenk, in Muskeln, Sehnen, Bändern, Nervenbahnen, Organen wie zum Beispiel dem Magen oder in einer ganzen Region des Körpers wie zum Beispiel der unteren Lendenwirbelsäule oder dem Nacken sein.

Er beeinflusst Ihre Lebensqualität.

Manchmal haben Sie Angst, weil Sie sich fragen, ob er jemals wieder verschwindet, mal sind Sie gefrustet und an einem anderen Tag macht er Sie traurig oder Sie ignorieren ihn komplett. Fakt ist, Sie wollen ihn loswerden und „drücken“ den Gedanken daran und die damit einhergehende Empfindung eher weg, als dass Sie den Schmerz da sein lassen.

Das ist eine natürliche Reaktion, doch mag es sein, dass Sie langsam bemerken, dass Ihnen dieses Verhalten schon länger keine Erleichterung mehr bringt. Auch die ärztliche Abklärung ist längst erfolgt und die medikamentöse Behandlung bringt Linderung, das gezielte Training der Muskulatur Besserung, doch über die Monate vielleicht nur temporär oder für Ihr Empfinden zu geringfügig. Und Sie sind frustriert.

Hier kann es für Sie hilfreich sein, sich dieser Region achtsam zuzuwenden und ihr Aufmerksamkeit zu schenken. Atmung, Mediation und Entspannung können Sie hier unterstützen. Und mental können Sie sich fragen, welche Geschichte dieser Schmerz hat oder zumindest haben könnte, wie er sich anfühlt, ob er sich verändert, welche Gedanken und Bilder Sie dazu haben. Sitzen Sie ihn allein aus oder haben Sie schon jemandem davon erzählt, was tun Sie, wenn er kommt oder weil er immer da ist und wer spielt eine Rolle im Zusammenhang mit diesem Schmerz, außer Ihnen selbst. Und wie reagiert Ihr Körper, Ihre Gefühle und Ihre Gedanken auf Ihre je nach Tagesform unterschiedlichen Denkweisen und wie auf Ihre Handlungen im Umgang mit dem Schmerz. Kommen Sie hier auf einen grünen Zweig? Können Sie sich selbst unterstützen oder haben Sie andere hinzugezogen? Wie beeinflusst der Schmerz Ihren Tagesablauf, Ihren Alltag, Ihre Lebensfreude?

Sich diese Fragen alleine zu stellen und die Antworten zu verarbeiten ist wahrscheinlich eine große Herausforderung. Sich zu trauen, sich dem Schmerz achtsam zuzuwenden ebenso.
Doch kann es auch leichter gehen.
Es gibt Techniken, die Sie in eine tiefe Entspannung bringen und die Sie an wichtige Erkenntnisse, erleichternde Gefühle, Ihre inneren Kraftquellen und für Sie hilfreiche Bilder kommen lassen können. So kann Ihr Heilungsprozess von Körper, Seele und Geist gemeinsam unterstützt, Ihnen wieder Erleichterung verschafft und eine Ihnen Ruhe spendende Perspektive und Lebensfreude gegeben werden.

Unverbindliches Informationsgespräch & meine Herangehensweisen:

In einem 30-minütigen unverbindlichen und kostenlosen Informationsgespräch nehme ich mir die Zeit, um mit Ihnen über Ihr Anliegen und Ihre Fragen zu sprechen. Gemeinsam werden wir herausfinden, welche Methode für Sie die richtige ist und welche mentalen, emotionalen und körperlichen Techniken bei Ihnen am besten wirken. Als Methoden kommen zum Beispiel in Frage: das ganzheitliche Einzelcoaching, die lösungsorientierte Gesprächstherapie oder die interaktive Hypnosetherapie. Unterstützend auch Körperwahrnehmungs-, Achtsamkeits-, Atem- und Entspannungstechniken oder eine Meditationseinheit.

so kann ich Ihnen helfen

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Informationsgespräch

Ihr Schnellkontakt +49 8821 9644766

Mo. – Fr. 9:00 – 18:00 Uhr
kontakt@veronika-herrmann.de

In einem 30-minütigen unverbindlichen und kostenlosen Infor­ma­tions­gespräch nehme ich mir die Zeit, um mit Ihnen über Ihr Anliegen, Ihre Fragen, die geeignete Methoden und meine Angebote für Sie zu sprechen.
English speaking clients are welcome.

„Glück ist nichts Vorgefertigtes, es entsteht aus Deinen eigenen Aktionen.“
Dalai Lama